Versicherungen

Welche Versicherungen sollten Sie als Kunde haben?

Privathaftpflicht, Hausrat, Wohngebäude, Unfall, Rechtsschutz, Risikoleben, Reisekranken, KFZ-Haftpflicht und KFZ-Kasko, Haus-und Grundbesitzerhaftpflicht, Gewässerschadenhaftpflicht, Geschäftsversicherung und Krankenversicherung.

Dies lässt sich jedoch ebenso umkehren:

1. Ein Single wird nur in wenigen Fällen eine Risikolebensversicherung benötigen.

2. Wer zur Miete wohnt, macht sich keine Sorgen über eine Wohngebäudeversicherung.

3. Ohne Auto sind alle Versicherungen rund ums Auto sinnlos.

Auch Versicherungsschutz muss an Ihre persönlichen Lebensumstände angepasst und regelmäßig überprüft werden.

Dies sollte aller 2-3 Jahre bzw. bei Änderung Ihrer Lebensumstände z.B. Heirat, Kinder werden geboren, Kinder ziehen aus, Sie machen sich selbständig, Sie bauen oder kaufen ein Haus usw. geschehen.

SachversicherungenSACHVERSICHERUNGEN

Versicherungen zum Schutze Ihrer persönlichen Sachen, egal ob Hausrat, Wohngebäude oder Haftpflicht

Vorsorgeversicherungen VORSORGEVERSICHERUNG

Sorgen Sie noch heute vor. Sichern Sie sich mit einer Unfall- oder Sterbegeldversicherung vor finanziellen Nöten ab.

FirmenversicherungFIRMENVERSICHERUNGEN

Versicherungen für Firmen und Gewerbetreibende. Spezielle Angebote für Mediziner, Juweliere u.v.m.

RechtsschutzversicherungRECHTSSCHUTZ

Informationen zum Thema Rechtsschutz. Vergleiche für Privatpersonen, Gewerbe und Heilberufe sowie Vermieter.

Welche Versicherungen sind wirklich überflüssig?

Insassen-Unfallversicherung, Hausschutzbriefversicherung, Elektrogeräte-Reparaturversicherung, private Arbeitslosenversicherung

Und ob dies nicht allein schon an Fragen genug wären, sind da z.B. noch folgende:

  • Sind die abgeschlossenen Verträge auch ihren Preis wert?
  • Ist die Alkoholklausel z.B. in der Unfallversicherung?
  • Brauche ich Überspannungsschutz und Elementarschadenversicherung in der Hausrat-und Wohngebäudeversicherung?
  • Sollte ich auf die Begrenzung auf die Gebührenordnung in der Krankenversicherung achten?

Fragen über Fragen ?
Ziehen Sie Ihren persönlichen Nutzen: meine praktischen Erfahrungen seit 1990 - bei Zahnschmerzen gehen Sie doch auch zum Zahnarzt und nicht zum Klempner, obwohl er auch eine Zange hat!